13.11.2022 // // Sportberichte
Geschrieben von Lukas Bahle

Ein Wochenende – Drei Wettkämpfe

E und F – Jugend des SVS erreichen den dritten Platz in ganz Hessen beim Kids Cup

Am zweiten Novemberwochenende nahmen die Schwimmer*innen des SV St. Stephan an drei Wettkämpfen teil - dem Finale des Kids Cup Hessen und dem 15. Frankfurter Nachwuchspokal in Frankfurt-Höchst sowie dem 9. Volksbank Nachwuchspokal in Darmstadt.

Am frühen Samstagmorgen machten sich die jungen Wettkämpfer*innen der Jahrgänge 2013 bis 2016 auf den Weg ins Hallenbad nach Frankfurt-Höchst zum Finale des Kids Cup Hessen. Der Kids Cup ist ein Teamwettbewerb, bei dem nur Staffeln geschwommen werden. Pro Team starten 7 bis 12 Kinder mit mindestens 2 Mädchen und 2 Jungen. Der SVS qualifizierte sich mit zwei Mannschaften, die sich mit Kindern aus den Fördergruppen, der Nachwuchsgruppe 2 und zwei Kindern aus der Breitensportgruppe zusammensetzten. Die Nachwuchssportler*innen verbesserten in den vergangenen Monaten ihre schwimmerischen Fähigkeiten enorm, sodass sie ihre Zeiten aus dem Vorlauf im Sommer deutlich unterboten. So erkämpfte sich die E-Jugend (Jahrgang 2013/14) mit Marla Steiner, Juli Strobel, Emilia Lasch, Lena Grieger, Sophia Abedini, Milla Eckel, Mila Berger, Marc-Anton Vogt, Leon Treusch und die F-Jugend (Jahrgang 2015/16) mit Elin Ederer, Julia Löwenstein, Alexandra Becker, Carlotta Dullin, Sophie von Both, Mia Höppner, Oliver Paape, Elian Selmanaj, Ben Buchholz sowie Yiwa und Anni Zhao jeweils den 3. Platz in ganz Hessen. Am Ende bekamen alle eine Medaille, doch besonders stolz waren die beiden Mannschaften auf ihren Pokal. Ein Dank geht hier an die Betreuer und Kampfrichter Marion und Lukas Bahle, Niko Djordjevic und Luisa Karl. 

Beinahe nahtlos ging es nach der Siegerehrung des Kids Cup Finale in den 15. Frankfurter Nachwuchspokal über. Jetzt waren die Nachwuchsgruppen 1 und 2 gefragt. Einige Schwimmerinnen, die gerade beim Kids Cup teilgenommen hatten, starteten jetzt noch beim Nachwuchspokal und legten zum ersten Mal eine 200m Strecke bei einem Wettkampf zurück. Trotz des starken Teilnehmerfelds konnten Lena Grieger, Coralie Höppner, Emilia Lasch, Joel Löwenstein, Vivien Pokorny, Anton Emil Saulyak, Marla Steiner und Juli Strobel Podestplatzierungen ergattern. Emilia Lasch erreichte sogar einen großartigen dritten Platz in der Gesamtwertung ihres Jahrgangs 2013. Die 4 x 50m Freistil Mixed Staffel mit Anton Emil Saulyak, Lina Höppner, Sarah Becker und Joel Löwenstein schaffte es auf den zweiten Platz und gewann einen Pokal. Bemerkenswert ist Coralie Höppners Leistung auf 100m Freistil. Sie schwamm erstmals unter 1:10min und landete mit einer Endzeit von 1:09,70 auf den dritten Platz. Letztendlich erzielten die Nachwuchsgruppen 52 persönlichen Bestzeiten bei 81 Starts. Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass das Training fruchtet und sich die jungen Sportler*innen stets weiterentwickeln. Ein Dank geht an die Trainer Jakob Bahle und Max Holtkamp, die das gesamte Wochenende im Hallenbad ihre Schwimmer*innen betreut haben. Ein weiterer Dank geht an die Kampfrichter Stefanie Löwenstein und Sven Höppner für ihren Kampfrichtereinsatz.

Der 9. Volksbank Nachwuchspokal fand am Sonntag, den 13. November im Nordbad in Darmstadt statt. Teilgenommen hat die Wettkampfgruppe 1 von Kai-Philipp Nosper. Alle SVS-Schwimmer*innen darunter Emilia Adrian, Maximilian Failing, Izabella Fekete, Benjamin Hektor und Tobias Pokorny holten sich Platzierungen unter den besten drei ihres Jahrgangs. Besonders hervorzuheben sind aber die Leistungen Maximilian Failing und Tobias Pokorny. Maximilian Failing unterbot auf der Langbahn erstmals die 30-Sekunden-Marke und korrigierte seine Bestmarke auf den 50m Freistil auf 28,36 Sekunden. Außerdem verbesserte er seine Bestzeit über die 200m Freistil um 5 Sekunden und kam als Sieger aus dem Wasser. Tobias Pokorny legte über die 100m Schmetterling noch einen Zahn zu und lies die Konkurrenz weit hinter sich. Mit einer Endzeit von 1:07,77 setzte er seine neue persönliche Bestleistung. Ein Dank geht an den Trainer Kai-Philipp Nosper sowie an Thomas Hektor für seinen Kampfrichtereinsatz.

Zusammenfassend war das wettkampfreiche Wochenende für den SVS sehr gelungen. Neben einer guten Ausbeute an Medaillen und Pokalen konnten außerdem noch viele persönliche Bestzeiten geschwommen werden.

Heike Höppner

Weitere aktuelle Neuigkeiten

05.12.2022 // Ankündigungen

Bronzekurs - Jetzt anmelden!

Weiterlesen
29.11.2022 // Nachrichten

SVS Griesheim erhält Auszeichnung als Schwimmausbildungszentrum Hessen

Die Schwimmabteilung des SVS Griesheim ist seit November 2022 zertifiziertes Schwimmausbildungszentrum Hessen. Diese Zertifizierung erhielt der Ver... Weiterlesen