05.02.2024 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Webmaster TT

Wichtiger Sieg im Kellerduell der 6. Herren

Immer dünner wird die Luft für die ersten Herren in der Bezirksliga, während die sechsten Herren sich im wichtigen Spiel gegen den Tabellenletzten durchsetzen konnten. Schön der erneute Punktgewinn der Jungen 19. Die Ergebnisse:

1. Herren - TSV Höchst II   5:9
2. Herren - TuS Griesheim   1:9
3. Herren - frei
4. Herren - frei
5. Herren - frei
6. Herren - TTC Darmstadt VII   9:3
1. Jungen 19 - TV Groß-Gerau   6:4
2. Jungen 19 - frei
1. Jungen 13 - 
frei

So langsam wird es für die erste Herrenmannschaft brenzlig. Durch die erneute 5:9 Niederlage an heimischen Platten gegen den TSV Höchst II rutschte die Mannschaft wieder seit geraumer Zeit in die Abstiegszone und liegt jetzt nur noch zwei Punkte vom vorletzten Tabellenplatz entfernt. Nach 1:5 Rückstand stemmte sich die Mannschaft mit allem, was sie hatte gegen die drohende Niederlage und nach einer großen Aufholjagd schaffte man tatsächlich den Ausgleich zum 5:5. Dafür sorgten Jonas Kammler, Günther Nothnagel, Mario Penninger, und in seinem zweiten Einzel Mario Ripp. Zuvor konnten Ripp, Mark Müller und Nathan Eufinger nicht verhindern, dass sich die Gäste, die auch die Doppel mit 2:1 für sich entschieden, den Gegenpunkt holten Nothnagel/Kammler, erst einmal absetzten. Weitere Punkte fielen einfach nicht, wobei Mark Müller wirklich Pech hatte bei seiner knappen Niederlage und Nathan Eufinger mit 2:3 Sätzen noch am nächsten am Punktgewinn dran waren. Die Statistik: Doppel: Ripp/Müller 0:1, Eufinger/Penninger 0:1, Nothnagel/Kammler 1:0; Einzel: Ripp 1:1, Müller 0:2, Eufinger 0:2, Kammler 1:1, Nothnagel 1:1, Penninger 1:0.

Gefordert waren die zweiten Herren gleich zum Rückrundenauftakt im Nachbarschaftsduell gegen den TuS Griesheim. Die Rollen waren klar verteilt, auf der einen Seite Gastgeber TuS Griesheim, der momentan eine Spitzenposition innehat und klar auf Aufstiegskurs liegt, und auf der anderen Seite der SVS, der als Vorletzter ganz schlechte Perspektiven hat, die Klasse zu halten. Ziel war, es wesentlich besser zu machen als im Vorspiel, als eine deutliche Klatsche kassiert wurde. Aus diesem Vorhaben wurde nichts, der TuS beherrschte von Anfang an das Spielgeschehen und schickte den SVS mit einer enttäuschenden 9:1-Niederlage wieder nach Hause. Eigentlich in dieser Höhe nicht ganz nachvollziehbar, trat die Mannschaft in kompletter Mannschaftsstärke an. Doch von Beginn an war der Wurm drin. Das Dilemma begann bereits in den Doppeln, wo Gernand/Vogel und Pfeiffer/F. Nothnagel zwar knappe Fünfsatzniederlagen kassierten und Schütz/Penninger dem Spitzendoppel Singler/Albiolo einen großartigen Kampf lieferten aber verloren, und es danach mit 0:3 in die Einzelpartien ging. Aber auch hier konnte das Blatt nicht gewendet werden, den einzigen Punkt holte Frank Nothnagel erst bei 0:8 Rückstand. Die Spiele: Doppel: Schütz/Penniner 0:1, Gernand/Vogel 0:1, Pfeiffer/F.Nothnagel 0:1; Einzel: A. Schütz 0:1, P. Gernand 0:1, T. Pfeiffer 0:1, M. Penninger 0:1, F. Nothnagel 1:0, S. Vogel 0:1.

Einen Einstand nach Maß erwischten die sechsten Herren, die beim Tabellenletzten TTC Darmstadt ihren zweiten Sieg eintüteten und nun einen deutlichen Abstand zum Tabellenende herstellten. Beim 9:3 wurde der Grundstein bereits in den Doppeln gelegt, als Ginsburg/Hoffmann, Schönberg/Schweipert und Franke/Maresch ihre Spiele souverän gewinnen konnten. In den Einzeln kam man auch nicht wirklich in die Bredouille, hatte das Geschehen jederzeit im Griff und holten die Punkte durch Georg Schweipert (1), Gennardi Ginsburg (2), Berndt Hoffman (2) und Gerhard Maresch (2) zum ungefährdeten Sieg.

Mit einem knappen Sieg beim TV Groß-Gerau kehrten die Jungen 19 zurück. Beim 6:4 mussten die Jungs aber erst zu Beginn einem 0:2 Rückstand hinterherlaufen. Dramatisch wurde es bereits im Doppel, wo Ginsburg/Karch nach 2:0-Führung den Punkt ihren Gegnern überlassen mussten. Aber auch der Punktverlust im ersten Einzel von Tom Karch wurde gut weggesteckt. Klare Siege danach von Tom Karch und Alan Ginsburg (2) und Julian Andraschek brachten die Mannschaft entscheidend nach vorne. Nochmals Karch und Ginsburg machten den Sieg perfekt. 

albert susan

Weitere aktuelle Neuigkeiten

08.05.2024 // Sportberichte

Abstieg der 1. Herren nach Relegation

Nach zwei Siegen in den abschließenden beiden Saisonspielen konnten sich die ersten Herren noch vom direkten Abstiegsplatz der Bezirksliga auf den... Weiterlesen
01.05.2024 // Sportberichte

Erste Herren springen noch auf den Relegationsrang - Jungen 13 feiern Meisterschaft

Am letzten Spieltag der Saison 23/24 konnten die 1. Herren durch einen Sieg in Georgenhausen noch auf den Relegationsrang klettern. Toll die Meiste... Weiterlesen