27.02.2024 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Webmaster TT

1. Herren überraschen mit Sieg beim Tabellenzweiten!

Nach der bitteren Niederlage im Kellerduell gegen Langen-Brombach zeigten die 1. Herren Reaktion und entführten überraschend die Punkte beim Tabellenzweiten in Groß-Umstadt. Enorm wichtig auch der Punktgewinn der 2. Herren gegen Nieder-Ramstadt. Die Ergebnisse:

1. Herren - Spvgg. Groß-Umstadt   9:7
2. Herren - TSV Nieder-Ramstadt III   8:8
3. Herren - TV Nieder-Beerbach II   9:3
4. Herren - GW Darmstadt   0:9
5. Herren - TSG Wixhausen II   9:7
6. Herren - frei
1. Jungen 19 - KSG Georgenhausen   2:8
2. Jungen 19 - TV Reinheim II   10:0
1. Jungen 13 - frei

Sie können es doch noch! Nach einer furiosen Vorstellung sicherten sich die ersten Herren bei der Spvgg Gr.-Umstadt zwei eminent wichtige Punkte und fügten dem Tabellenzweiten eine bittere 9:7 Niederlage bei. Alle Mann waren noch nicht an Bord, aber mit Mark Müller in der Startformation lichtete sich das Krankenlager ein wenig. Und das zahlte sich aus, mit Mario Ripp holte er im entscheidenden Doppel den Matchpunkt. Ein großer Trumpf an diesem Abend war die mannschaftliche Geschlossenheit, denn alle Spieler punkteten und hatten in Alex Schütz, der für Michael Hutterer einsprang, den herausragenden Einzelspieler. In einer starken und souveränen Anfangsphase war der SVS das dominierende Team, sorgte für den 7:2 Zwischenstand und hatte den Sieg quasi vor den Augen. Doch es wurde nochmals eng, danach hatte man keinen Zugriff mehr auf das Spiel, der Gastgeber bekam Oberwasser und egalisierte zum 7:7. Ganz zum Schluss kriegte man doch noch die Kurve durch Alex Schütz im Einzel und Ripp/Müller im Doppel zum umjubelten Sieg. Ganz gesichert ist man dadurch noch nicht, aber zumindest ein Nichtabstiegsplatz ist wieder in Sicht. Die Bilanz: Doppel: Ripp/Müller 2:0, N. Eufinger/Schütz 0:1, Kammler/G. Nothnagel 0:1; Einzel: M. Ripp 1:1, M. Müller 1:1, N. Eufinger 1:1, J. Kammler 1:1 G. Nothnagel 1:1, A. Schütz 2:0.

Spannend machten es auch die zweiten Herren. Nach rund 3 Stunden hartem Kampf knöpften sie dem Tabellendritten einen Punkt ab, womit eigentlich niemand im Team so richtig gerechnet hatte, war die Vorspielniederlage doch recht deutlich. In keiner Phase des Spiels konnte sich eine der beiden Mannschaften einen Vorteil herausspielen. Nach einem 2:1 Doppelauftakt und dem ersten Durchgang der Einzel bei 5:4 Stand kam es final dramatisch zum Abschlussdoppel bei einem knappen 7:8 Rückstand, welches Pfeiffer/F. Nothnagel nach 0:7 Rückstand im entscheidenden fünften Satz in einen knappen und gefeierten Sieg umwandelten. Das war eine ganz schön enge Kiste, aber der Lohn für einen couragierten und mannschaftlich geschlossenen Auftritt. Die Bilanz: Doppel: Pfeiffer/F. Nothnagel 2:0, Penninger/Lim 1:0, Vogel/ Bresselschmidt 0:1; Einzel: M Penninger 1:1, Th. Pfeiffer 1:1, F. Nothnagel 1:1, S Vogel 0:2, K.Ch. Lim 1:1, A. Bresselschmidt 1:1.

Mit dem deutlichen 9:3 Sieg beim TV Nieder-Beerbach haben sich die dritten Herren aller Abstiegssorgen entledigt und nehmen derzeit einen guten Mittelplatz in der Tabelle ein. Profitieren konnte man davon, dass der Gastgeber nur fünf Mann an die Platten brachte. Dadurch bescherte man dem SVS unfreiwillig zwei sichere Punkte. Darüber hinaus blieben Albert Susan und Andreas Bresselschmidt ohne Niederlage, was sich ebenfalls positiv auf den Spielverlauf auswirkte. Die Ergebnisse: Doppel: Lim/Susan 1:0, Bresselschmidt/Jendrossek 1:0, Bender/Schweipert 1:0; Einzel: Lim 1:1, Susan 2:0, Bresselschmidt 2:0, Jendrossek 0:1, Bender 1:0, Schweipert 0:1.

Mit der saftigen 0:9 Schlappe bei GW Darmstadt ist der Abstieg der vierten Herren wohl besiegelt. Es ist kaum vorstellbar, wie man sich aus der hoffnungslosen Misere befreien will, bei sieben Punkten Rückstand zum Tabellenvorletzten. Andreas Eufinger und Karsten Gasteier scheierten knapp im Entscheidungssatz, ansonsten setzte es klare Niederlagen. Am Start waren: Doppel: Fritz/Strohmayer, Eufinger/Rohrer, Premtic/Gasteier je 0:1; Einzel: J. Fritz , A. Eufinger, G. Strohmayer, A. Premtic, K. Gasteier, F. Roher je 0:1.

In einem dramatischen Schlagabtausch sicherten sich die 5. Herren endlich den ersten doppelten Punktgewinn. Gegen die TSG Wixhausen II setzten im Abschlussdoppel Gernand/Gasteier den Punkt zum umjubelten 9:7 in einem hochdramatischen Fünfsatzspiel erst in der Verlängerung. Der SVS legte furios los und entschied alle drei Doppel zu Beginn für sich, wie überhaupt der Garant des Erfolges in den Doppeln lag, denn keins ging verloren. Die Einzel waren ausgeglichen und hatten in Karsten Gasteier ihren stärksten Spieler. Die Statistik: Doppel: Gernand/Gasteier 2:0, Premtic/Schnell 1:0, Gauder/Rohrer 1:0; Einzel: A. Premtic 1:1, W. Gernand 0:2, M. Schnell 1:1, K. Gasteier 2:0, M. Gauder 0:2, F. Rohrer 1:1.

Die J 19 hatte sich wohl mehr ausgerechnet als die deutliche Heimniederlage gegen die KSG Georgenhausen, denn in der Vorrunde ging die Partie nur knapp verloren. Gegen den Tabellenfünften fiel das 2:8 aber recht deutlich aus, zumal auch nicht vollständig angetreten werden konnte. Für Tom Karch sprang Gerrit Pätsch in die Bresche. Fast alle Spiele gegen deutlich an die Gäste, lediglich Alan Ginsburg blieb in seinen Einzelspielen ohne Niederlage.

Einen Kantersieg feierten die J 19 II bei der ebenfalls zweiten Vertretung des TV Reinheim mit 10:0. Der deutliche Sieg sollte die Feierlaune nicht verderben, aber offensichtlich waren beim Gegner Spieler mit wenig Erfahrung am Start , denn anders ist auch das Satzverhältnis von 30:0 nicht zu erklären. Sei es drum, die Mannschaft liegt derzeit auf einem guten zweiten Tabellenplatz. Die Bilanz: Doppel: Henning/S. Jokisch 1:0; Einzel: L. Henning 3:0, G. Pätsch 2:0, S. Jokisch 2:0, L. Varona 2:0.

albert susan

Weitere aktuelle Neuigkeiten

08.05.2024 // Sportberichte

Abstieg der 1. Herren nach Relegation

Nach zwei Siegen in den abschließenden beiden Saisonspielen konnten sich die ersten Herren noch vom direkten Abstiegsplatz der Bezirksliga auf den... Weiterlesen
01.05.2024 // Sportberichte

Erste Herren springen noch auf den Relegationsrang - Jungen 13 feiern Meisterschaft

Am letzten Spieltag der Saison 23/24 konnten die 1. Herren durch einen Sieg in Georgenhausen noch auf den Relegationsrang klettern. Toll die Meiste... Weiterlesen