01.11.2020 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Webmaster TT

Letzte Spiele vor Lockdown - kein Training bis 30.11.2020

Nicht alle Teams des SVS haben ihre Spiele bestritten, da aufgrund des erhöhten Infektionsgeschehens der HTTV es den Vereinen offengelassen hat, ihre Spiele zu verlegen und auch ohne Strafe nicht komplett anzutreten. Inzwischen ist der Spielbetrieb bis Ende des Jahres komplett ausgesetzt, der Trainingsbetrieb ruht vorerst bis 30.11.2020. Hier die letzten Ergebnisse:

2. Herren - TTC Darmstadt III   6:6
3. Herren - GSV Gundernhausen III   4:8
4. Herren - SG Arheilgen IV   0:12
7. Herren - TSV Nd.-Ramstadt VI   4:8

Angetreten sind die zweiten Herren gegen TTC Darmstadt und ganz der Tabellensituation -beide Teams liegen nur ein Punkt voneinander weg- entsprach das Unentschieden. Hier stach insbesondere Michael Hutterer mit zwei Einzelerfolgen hervor. Da fiel auch nicht ins Gewicht, das Frank Nothnagel ohne Punkte blieb. Im Spielverlauf konnte sich keines der beiden Mannschaften entscheidend absetzen, Matchball hatte aber der SVS nach weiteren Siegen von Patrick Gernand, Sebastian Vogel, Albert Susan und Erik Fischer beim Stand von 6:4. Von einem Abstiegsplatz ist die Mannschaft derzeit mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis weit entfernt, zumal ein Konkurrent zurückgezogen hat und nur noch ein Absteiger ausgespielt wird.

Die dritten Herren waren in Gundernhausen ohne Chance. Am Ende mit 4:8 mit zweimaligem Ersatz sprang noch ein respektables Ergebnis heraus. Ebenfalls mit einem ausgeglichen Punktekonto hat die Mannschaft im Moment noch genügend Abstand zu den Abstiegsplätzen. Die Punkte erzielten Michael Jendrossek (2), Kee Chuan Lim und Thomas Bender.

Die vierten Herren gingen bei der SG Arheilgen IV unter. Bereits im ersten Durchgang mit 0:6 klar auf der Verliererstraße wurde es im zweiten Abschnitt nicht besser und am Ende stand eine deutliche 0:12-Niederlage, bei der Rainer Küllmer und Jan Fritz nach knappen Fünfsatzniederlagen am Sieg schnupperten.

Achtbar schlug sich die siebte Mannschaft bei der TSG Nieder-Ramstadt VI, immerhin der Tabellendritte. Ein Sieg sprang zwar nicht heraus, aber das 4:8 bedeutet eine Verbesserung zu den vergangenen hohen Niederlagen. Die Punkte holten Manfred Glassl, Franz Karch, Jochen Kißler und Jörg Franke.      

albert susan

Weitere aktuelle Neuigkeiten

30.09.2020 // Sportberichte

Deftige Niederlagen für Top-Teams

Erstmals komplett und trotzdem deutlich verloren, das haben sich die 1. Herren sicher anders vorgestellt. Auch die 2. Herren zogen den kürzer... Weiterlesen
27.09.2020 // Sportberichte

Licht und Schatten am 2. Spieltag

Drei Siege bei 4 Niederlagen, so die durchwachsene Bilanz der Herrenteams des SV St. Stephan. Die einzelnen Ergebnisse: ... Weiterlesen