27.10.2019 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Webmaster TT

1. Herren erneut mit Niederlage

Einen rabenschwarzen Spieltag erlebten die Tischtennis Herren des SVS. Einzig die 2. Mannschaft konnte beim 9:2 gegen Concordia Pfungstadt in der Kreisliga die Punkte einfahren. Hier die Ergebnisse:

1.Herren -  TSV Modau   5:9
2.Herren -  Concordia Pfungstadt   9:2
3.Herren -  FC Niedernhausen-Lichtenberg   1:9
4.Herren - TTC Darmstadt IV   1:9
5.Herren -  TTV GSW III   0:9
6.Herren -  SG Arheilgen V   0:9
7.Herren - TSG Wixhausen III   2:9
Jungen 13 - Niedernhausen   1:9

Nach einer weiteren enttäuschenden Niederlage richtet sich der Blick der 1. Herren nun voll auf den Abstiegskampf. Beim TSV Modau reichte auch nicht ein bärenstarker Stephan Rudolf, erfolgreich mit seinem Doppelpartner Daniel Rabbani und zwei Einzelsiegen. Modau lag permanent knapp in Führung und der SVS schaffte es durch weitere Einzelsiege von Daniel Rabbani und Namandah Sosorbaram immer wieder den Anschluss herzustellen, die Wende aber gelang nicht. Glücklos blieben dabei Michele Albiolo und Alex Schwamberger jeweils ohne Sieg. Ersatzmann Nathan Eufinger von der Dritten hatte in dieser Klasse von vorn herein einen schweren Stand. Am Ende stand es 5:9 und noch ohne Sieg ziert man derzeit ohne Punktgewinn das Tabellenende.

Überraschend deutlich fiel der 9:2-Erfolg der 2. Herren gegen Concordia Pfungstadt aus. Die Pfungstädter, im Tabellenmittelfeld etabliert, hatten aber keine Chance. Das lag zum einen wieder an starken Doppeln, hier siegten Günther Nothnagel/Albert Susan und Michael Hutterer/Frank Nothnagel, während Mario Penninger/Patrick Gernand eine knappe Niederlage einstecken mussten, zum anderen, weil Mario Penninger einen Sahnetag erwischt hatte und mit seinem variablen Abwehrspiel zwei Topleute in jeweils fünf Sätzen nieder rang. In den folgenden Einzeln gaben sich auch Patrick Gernand, Michael Hutterer, Albert Susan und Frank Nothnagel keine Blöße, was für eine starke Mannschaftsleistung an diesem Tag spricht. Günther Nothnagel in seinem ersten Einzel noch knapp unterlegen, holte in seinem zweiten Einzel den verdienten Siegpunkt. Mit breiter Brust geht man in das kommende Derby gegen den TuS Griesheim.

Die 3. Herren machten sich vor der Partie beim Tabellendritten Niedernhausen-Lichtenberg keine großen Hoffnungen, etwas Zählbares mitzunehmen, zumal mit Ersatz angetreten werden musste. Leider trat diese Erkenntnis bereits in den Doppeln ein. Ein 0:3 Rückstand zeigte in aller Deutlichkeit auf, in welche Richtung der Spielverlauf gehen sollte. Am Ende Stand eine 1:9 Niederlage, bei der Sebastian Vogel sich erfolgreich in Szene zu setzten wusste.

Schnell erledigt war die Sache in negativem Sinne bei den 6. Herren. Beim Tabellenführer SG Arheilgen war man ohne jede Chance. Bei der 0:9 Niederlage war man entsprechend bedient.

Gegen einen haushoch überlegenen Tabellenführer TTV GSW III gingen die 5. Herren sang und klanglos unter. Bei der 0:9-Niederlage gingen zwar Frank Fleischhacker, Uwe Hoffmann und das Doppel Frank Fleischhacker/Bernd Wegert über die volle Distanz von fünf Sätzen, der Sieg gelang aber nicht.  

Nach den Doppeln gegen die TSG Wixhausen III sah es für die 7. Herren gar nicht so schlecht aus. Bei 1:2 Rückstand, es siegten Georg Schweipert/Gerhard Maresch, hatte man in den Einzeln noch alle Optionen. Gerhard Maresch hatte es in der folgenden Einzeln noch auf dem Schläger, einen Punkt zu erkämpfen, verlor knapp in fünf Sätzen, aber in den folgenden Spielen gelang kein Punkt mehr, bis auf Amel Premtic, der den Negativtrend etwas stoppen konnte.

Glücklos verlief das Auswärtsspiel der Jungen 13 Mannschaft beim FC Niedernhausen-Lichtenberg. Heraus kam eine 1:9 Schlappe, bei der etliche Fünfsatzspiele an die Heimmannschaft gingen. Den einzigen Punkt holte Cedrik Karbowiak. In die Karten für die Heimmannschaft spielten dabei auch äußere Umstände, die einen konzentrierten Wettkampf nicht zuließen. Ein Unentschieden wäre dann durchaus möglich gewesen.  

albert susan

Weitere aktuelle Neuigkeiten

09.02.2020 // Sportberichte

Erste unterliegt knapp beim Tabellenzweiten

Nach dem grandiosen Sieg über den Tabellenführer Höchst in der Vorwoche reichte es für die 1. Herren gegen den Tabellenzweiten Nieder-Ramstadt leid... Weiterlesen
19.01.2020 // Sportberichte

Ohne sieg in die Rückrunde!

Für die ersten drei Teams der Tischtennisabteilung hat die Rückrunde begonnen. Während den 2. Herren zumindest ein Remis bei BG Darmstadt gelang, g... Weiterlesen