11.07.2022 // // Sportberichte
Geschrieben von Patrick Schöpke

Bericht der SVS Griesheim Abteilung Tennis vom 10.07.22

Damen

Die Damenmannschaft zeigte auswärts wieder starke Nerven und holte sich in Brandau den 7:2 Sieg gegen die Spiegelgemeinschaft Brandau/ Brensbach/ Lautertal. Bereits in den Einzeln präsentierten die Damen unter Mannschaftsführerin Simona Secco ihr Können. Neben ihr gewannen auch Tanja Schlotzer, Katja Schöpke und Kira Wiese in jeweils zwei Sätzen ihre Spiele. Für den Tagessieg musste also nur noch eines der drei Doppel gesichert werden. Mit vollem Siegeswillen kehrten sie zurück auf den Platz. Ihre Aufstellung, erneut bestehend aus erfahreneren und unerfahreneren Spielerinnen, schien die richtige Wahl. Wie auch in ihren letzten Medenspielen brillierte das Team in der zweiten Runde. Simona Secco/Eileen Ahl beendeten ihr Doppel mit 6:0 6:1. Kurz darauf konnten auch Tanja Schlotzer/Lena Baum ihr Spiel mit 6:1 6:2 für sich entscheiden. Besonders spannend wurde es im ersten Doppel bei Katja Schöpke und Kira Wiese, die nach einem verlorenen Tiebreak, im zweiten Satz als auch im Matchtiebreak ihr Können unter Beweis stellten und die Nerven behielten, sodass der Sieg schließlich auf ihrer Seite verbucht werden konnte. Durch diesen Erfolg kämpfte sich die SVS Damen auf den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga A vor. Einem schönen gemeinsamen Nachmittag auf eigener Anlage stand also nichts mehr im Wege.


Damen 40

Das Sommermärchen geht ungeschlagen für Tennis Damen 40 vom SV St Stephan zu Ende.

Auch im letzten Heimspiel konnten die Tennis Damen 40 vom SV St Stephan gegen SV 07 Bischofsheim ,noch mal Tennis vom allerfeinsten zeigen. Bis in die Dämmerstunde wurde hier gekämpft. In den Einzeln spielten Sieglinde Woller 6:0,7:5, Sabine Spitzl 3:6;6:1, 10:5, Claudia Schmalz 6:2 ,6:0 und Corina Beeres 6:0 und 6:2. Zur Pause stand es bereits 4:0 und die Damen 40 vom SV St Stephan hatten hier den Sieg bereits in der Tasche. Nichts desto trotz wollte man in den Doppel noch einmal auftrumpfen und das ist den Tennis Damen 40 in zwei spannenden Doppelspielen im teilweise andauernden Regen geglückt. Hier sah man in beiden Doppel die Leidenschaft Ehrgeiz und die Zusammengehörigkeit des tollen Teams. Spitzl/Lowery spielten ein traumhaft schönes und mit Kampf geprägtes Doppel. Sie lagen im ersten Satz bereits 1:4 im Rückstand und gewannen den 1. Satz noch mit 7:6. Der 2. Satz ging mit 5:7 an Bischofsheim und im Champion Tie Break trumpften die Griesheimerinnen noch mal richtig auf und gewannen mit 10:8. Spannung bis zur letzten Minute, kein Krimi konnte ihr spannender sein. Das Spiel endete erst gegen 21.00 Uhr Auch im 2. DOPPEL sah man ein spannendes und interessantes Doppel mit Schmalz/Beeres. Hier war auch wieder der Teamgeist und die Leidenschaft zum Tennis zu sehen und das Team gewann mit 6:2 und 7:5. Der gesamt Sieg mit 6:0 war hier absolut verdient und so saßen die Damen 40 noch mit einem Gewinnersekt gemütlich zum Ausklang auf der wunderschönen Tennis Anlage des SV St Stephan zusammen. Im nächsten und letzten Spieltag sind die Tennis Damen 40 spielfrei. Zurzeit ist der 1. Tabellenplatz noch gesichert. Man darf gespannt sein auf den letzten Spieltag am 16.7.2022


Herren 60

Am letzten Spieltag war der Gegner die Spielgemeinschaft Fürth/Rimbach Das Ergebnis lautete am Schluss 0:6. Der Gegner war in allen Belangen, Einzel und Doppel, bis auf 2 Champions-Tiebreaks, die mit jeweils 10:6 verloren gingen, überlegen. Die Mannschaft belegt damit am Ende den vorletzten Tabellenplatz.

Weitere aktuelle Neuigkeiten

14.09.2022 // Organisatorisches

Anmeldeschluss für Tennis Abschlussfest 2022 endet am 20.09.2022

Liebe Mitglieder, bitte denkt daran euch bei unserem Vergnügungsausschuss Tanja Schlotzer bis 20.09.2022 zu melden wenn ihr am Tennis Absch... Weiterlesen