16.06.2024 // Kegeln // Sportberichte
Geschrieben von Lisa Stumpf

Frank Kunkel holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften im Sprint

Frank Kunkel belegt den dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Sprint in Freiburg. 

Von Runde zu Runde kämpft sich Frank Kunkel bis ins Halbfinale. Er selbst spricht: "Mit der Unterstützung war es einfach sich immer neu zu motivieren und nie aufzugeben."

In der Disziplin Sprint, bei welcher er im hochklassigen Teilnehmerfeld mit 32 Startern jeden Landesverbandes, nach einer ersten Qualifikationsrunde den 23. Platz belegt, absolviert am Ende mehr als 200 Wurf und steht nach 14 Stunden auf der Kegelbahn verdient auf dem Treppchen.

Im K.O-System mit jeweils 10 Wurf Volle und 10 Wurf Abräumen kam es in der ersten Runde zum Hessenduell. Frank Kunkel stößt auf Holger Walter vom SKC Lorsch, der zuletzt Hessenmeister im Sprint wurde. Mit 95 und 100 Holz entscheidet er beide Sätze für sich und steht im Achtelfinale. Eine Runde weiter, im Achtelfinale, ist Marco Teller, Spieler aus Südbaden sein nächster Gegner. Mit ausgeglichenen Satzpunkten muss Kunkel sein erstes Sudden Victory in Freiburg spielen. Bei drei zusätzlichen Wurf in die Vollen, hat Kunkel die Nase vorn und erzielt 20 zu 12 Holz.

Im Viertelfinale trifft Kunkel auf Pascal Nikiel, Landesvertreter von Rheinland-Pfalz. Mit 79 Holz im ersten Satz, steigerte sich Kunkel stark auf 104 Holz und erkämpft sich zum zweiten Mal ein Sudden Victory. Bei drei zusätzlichen Wurf in die Vollen erzielt er 21 Holz und lässt sein Gegner mit 14 Holz ein weiteres Mal hinter sich. So arbeitete Kunkel sich von Runde zu Runde ins Halbfinale vor. Auch Tamara Barkhau, die als Unterstützung mitreiste merkte an: "Frank spielte in den entscheidenden Situationen die Neun und stellt sich vor seinen Gegner".

Im Halbfinale trifft Kunkel auf Mike Kell, bayrischer Landesvertreter und letzendlich neuer Deutscher Meister im Sprint 2024. Mit 97 Holz im ersten Satz hat Kunkel das Nachsehen. Mit starken 107 Holz bleibt das Zählwerk bei beiden Halbfinalteilnehmern stehen. So musste die Entscheidung für den zweiten Satzpunkt über nur einen zusätzlichen Wurf in die Vollen ausgespielt werden. Bei beiden Männern fallen sieben Kegel, so musste ein weiterer Wurf folgen. Im nächsten entscheidenden Wurf spielte Kunkel die wichtige Neun und gewinnt den zweiten Satz. Mit ausgeglichenen Satzpunkten musste Kunkel erneut das Spiel über ein Sudden Victory entscheiden. Mit 18 zu 16 Holz verpasst Kunkel den Einzug ins Finale und nimmt, mit Nationalspieler Jonas Bähr, den dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Sprint ein.

Nina Fraas betreute Frank Kunkel über den ganzen Wettkampf auf der Bahn und spricht: "Etwas stockend gestartet, wurde dann aber Runde für Runde der Fokus klarer und mutiger. Frank ist zwar ganz knapp gescheitert, aber die Bronzemedaille ist absolut verdient. Wer über 14 Stunden Wettkampf im Halbfinale noch so eine Leistung abrufen kann, der verliert nicht sondern der gewinnt. Die Stimmung war mega von allen Teilnehmern!"


ZJpVm8TE_20240615_085505.jpg

063UOYm7_20240615_203438.jpg

Frank Kunkel im Halbfinale gegen Mike Kell.

j0F0u5F7_IMG-20240616-WA0017.jpg

Frank Kunkel belegt den dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Sprint in Freiburg.

dkPFvXkF_IMG-20240616-WA0019.jpg

Nationalspieler Jonas Bähr und Frank Kunkel nehmen bei den Männern den dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Sprint ein.

dikgyLwc_IMG-20240616-WA0021.jpg

Weitere aktuelle Neuigkeiten

07.07.2024 // Sportberichte

SVS Herren gewinnen erneut Heinerfestpokal

Geschrieben von Michael Tinat: Zum 74. Darmstädter Heinerfest ist eine Herrenmannschaft der SVS Griesheim Kegelab... Weiterlesen
05.07.2024 // Nachrichten

Verstärkung für die SVS-Damen

Wir freuen uns einen Neuzugang für die kommende Saison 2024/2025 vorstellen zu können. Vanessa Wegehenkel greift ab sofort für den SVS Griesheim zu... Weiterlesen