30.09.2020 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Webmaster TT

Deftige Niederlagen für Top-Teams

Erstmals komplett und trotzdem deutlich verloren, das haben sich die 1. Herren sicher anders vorgestellt. Auch die 2. Herren zogen den kürzeren, während die unteren Mannschaften zumindest teilweise punkten konnten. Die einzelnen Ergebnisse:

1. Herren - TTC Ginsheim II   3:9
2. Herren - TV Seeheim   3:9
3. Herren - 
TSV Langstadt II   10:2
4. Herren - TTV Hähnlein   
1:11
5. Herren - 
TTC Pfungstadt VI   4:8
6. Herren - 
TUS Griesheim II   8:4
Jungen 13 - TTC Messel   7:2
Jungen 15 - SV Darmstadt 98 III   3:6
Jungen 18 - GSV Gundernhausen   2:6

Die ersten Herren kassierten ihre erste Niederlage - und das ziemlich deutlich beim Tabellenführer TTC Ginsheim II. Das Ziel auch eine Klasse tiefer ist klar formuliert und das heißt, den Abstieg zu vermeiden. Das Spiel begann nicht nach Wunsch. Obwohl zum ersten Mal komplett angetreten, sprangen im ersten Durchgang nur zwei magere Pünktchen heraus. Die holten Stephan Rudolph und Günther Nothnagel. Es wurde auch im zweiten Durchgang nicht besser. Einzig Mario Penninger holte noch einen Zähler.

Die dritten Herren ließen sich vom Tabellenletzten TSV Langstadt II nicht überraschen und fuhren einen deutlichen Sieg ein. Der erste Durchgang war blitzsauber und mündete in ein klares 6:0. Nathan Eufinger, Michael Jendrossek und Mark Marass hatten mit ihren Gegnern keine große Mühe, Erik Fischer, Thorsten Pfeiffer und Kee Chuan Lim dagegen mussten über die volle Distanz. Das war die halbe Miete. Kaum Spannung brachte auch der zweite Abschnitt. Eufinger, Fischer, Pfeiffer und Marass holten ihre zweiten Zähler, während Jendrossek und Lim die Punkte dem Gegner überlassen mussten.

Hohe Niederlagen kassierten die zweiten und vierten Herren. Die Zweite gegen den TV Seeheim und die Vierte gegen den TTV Hähnlein, Mannschaften, die wohl ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden .

In Seeheim war bei den zweiten Herren die spielerische Dominanz der Gastgeber unübersehbar. An den Positionen eins bis vier war man klar unterlegen. Die Punkte fielen im hinteren Paarkreuz durch Vielspieler Nathan Eufinger (2) und Erik Fischer, die Hutterer und Bresselschmidt ersetzten.

Noch deutlicher kam die vierte Mannschaft unter die Räder. Es gelang lediglich Martin Ebli, einen Punkt zu ergattern. Auch hier heißt das Ziel eindeutig, nicht abzusteigen.

Die fünften Herren bleiben weiterhin ohne Sieg. Gegen die sechste Vertretung des TTC Pfungstadt konnte man trotz einer Ergebnisverbesserung zu den letzten Spielen die 4:8-Niederlage nicht abwenden und verbleibt bedrohlich nahe am Tabellenende. Bernd Wegert (2) Gerhard Strohmayer und Friedrich Rohrer erzielten die Punkte.  

Im Derby gegen TUS Griesheim II setzten sich die sechsten Herren klar durch. Bernd Wegert, Friedrich Rohrer, Georg Schweipert, Gennardi Ginsburg, und Martin Schnell mit seinem ersten Punkt sorgten im ersten Durchgang für klare Verhältnisse. Auch der zweite Abschnitt geriet nie in Gefahr. Nochmals Schnell, Wegert und Ginsburg stellten den Sieg sicher. 

albert susan



Weitere aktuelle Neuigkeiten

01.11.2020 // Sportberichte

Letzte Spiele vor Lockdown - kein Training bis 30.11.2020

Nicht alle Teams des SVS haben ihre Spiele bestritten, da aufgrund des erhöhten Infektionsgeschehens der HTTV es den Vereinen offengelassen h... Weiterlesen
27.09.2020 // Sportberichte

Licht und Schatten am 2. Spieltag

Drei Siege bei 4 Niederlagen, so die durchwachsene Bilanz der Herrenteams des SV St. Stephan. Die einzelnen Ergebnisse: ... Weiterlesen