23.12.2017 // Schwimmen // Nachrichten
Geschrieben von Lukas Bahle

Ein Blick auf das Jahr 2017

Liebe Schwimmfreunde,

ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende. Lassen Sie uns gemeinsam zurückschauen, was uns in den letzten 12 Monaten bewegt hat.

Verein

Am 28. März fand die Jahreshauptversammlung unserer Abteilung statt, doch schon lange davor war klar, dass es eine ganz besondere Sitzung werden würde. Gisela Stoll würde nach 20 Jahren an der Spitze der Abteilung nicht mehr für das Amt der Abteilungsleiterin zur Wiederwahl stehen. Ebenfalls nicht zur Wiederwahl stehen würde Horst Nothnagel, er war seit 1987 stellvertretender Abteilungsleiter und Kassenwart der Schwimmabteilung. So wurde mit Spannung die Neuwahlen erwartet, um zu sehen, ob Nachfolger bereit waren, in diese großen Fußstapfen zu treten. Und es wurden Nachfolger gefunden. Patrick Dullin tritt das Amt der Abteilungsleiters an, unterstützt wird er zukünftig von seinem Stellvertreter Lukas Bahle. Die wichtige Aufgabe des Kassenwarts übernimmt ab sofort Sabine Schilling. Alle drei waren zuvor bereits für andere Aufgaben im Vorstand zuständig und freuen sich jetzt auf die neuen Herausforderungen.

Ein freudiges Ereignis war die Auszeichnung zur qualifizierten Schwimmschule vom Hessischen Schwimmverband. Das Gütesiegel wurde für vorbildliche Schwimmausbildung beim SVS verliehen.

Besonderes Highlight war das vom Abteilungsvorstand organisierte große Sommerfest. Viele aktive Schwimmerinnen und Schwimmer folgten mit Ihrer Familie der Einladung in die Vereinsgrillhütte. Neben der Vereinsmeisterschaftsehrung gab es ein rundes Rahmenprogramm von Spielen für die Kinder, Preisrätsel bis hin zur Fotopräsentation.

Die Entega Vereinsaktion ist wohl kaum an einem SVS’lern vorbeigegangen. Drei Wochen lang war die Abteilung auf der Jagd nach Stimmen, um Fördergelder für die Jugendarbeit zu gewinnen. Täglich wurden neue Stimmen über Presse, unsere Homepage, Soziale Medien, per Mail und im persönlichen Gespräch akquiriert, um den Wettbewerb mit Platz 4 und einer Fördersumme von 750€ zu beenden.

Veranstaltungen

Im März fand das 40. Einladungsschwimmfest des SV St. Stephan im Griesheimer Hallenbad statt. Zum vierzigsten Mal lud der SVS die Schwimmer der Vereine aus der Region ins Griesheimer Hallenbad zu ihrem Schwimmfest ein. Wie immer wurde der Wettkampf hervorragend organisiert und durchgeführt.

Ende Mai wurde dann auch noch die Kreismeisterschaft vom SVS ausgerichtet. Erstmals waren nicht nur Schwimmer des Landkreises Darmstadt-Dieburg sondern auch des Kreises Groß-Gerau eingeladen, da die Veranstaltung in diesem Jahr gemeinsam ausgetragen wurde.

Im Spätsommer stand die Schwimmabteilung vor einem Event der Superlative. Das Landesjugendtreffen SWIM IN der Schwimmjugend Hessen fand in Griesheim statt. Bereits ein Jahr vorher begann die Planung für das Wochenende, an dem 700 Jugendliche aus ganz Hessen im Griesheimer Freibad zelten sollten.

Schwimmschule

Besonderer Beliebtheit erfreute sich unsere Schwimmschule. Der zweimal wöchentlich stattfindende Kurs etablierte sich und es konnten 23 Kurse angeboten werden.101 Kinder legten erfolgreich unterschiedliche SwimStars Abzeichen ab, wobei insbesondere die 46 Seepferdchen Abzeichen zu erwähnen sind.

Wettkämpfe

Aus sportlicher Sicht begann das Jahr wie schon in den letzten Jahren mit dem Deutschen Mannschaftswettbewerb im Schwimmen (DMS). Zunächst starteten unsere Jungs am 05.02. in Marburg, um ihren Landesliga Platz zu verteidigen. Dies gelang mit Bravour, am Ende hieß es Platz 7 und damit das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte. Eine Woche später starteten die Mädels in der Bezirksliga 1. Durch krankheitsbedingte Ausfälle konnte nicht die erhoffte Punktzahl erreicht werden und aufgrund der neuen Auf- und Abstiegsregelung musste der bittere Abstieg in die Bezirksliga 2 verzeichnet werden.

Den größten Erfolg des Jahres konnten Lukas, Dejan, Patrick und Bernhard feiern. Bei den Deutschen Meisterschaften der Masters wurden sie zweite über 4x200m Brust und verfehlten das Podest nur knapp über 4x200m Freistil.

Im Einzel war Jakob Bahle der erfolgreichste SVS’ler des Jahres. Mit seinem Sieg über 50m Freistil in der Juniorenwertung bei den Hessischen Meisterschaften ist er der erste Hessenmeister dieses Jahrtausends für den SVS. Mit einer Bronzemedaille über 100m Freistil und einer weiteren Bronzemedaille durch Patrizia Gromes über 50m Schmetterling katapultierten die zwei den SVS im Medaillenspiegel in unbekannte Höhen.

Etwas noch nie dagewesenes gelang Jakob Bahle und seinem Bruder Lukas bei den Bezirksmeisterschaften im Mai 2017. Sie holten den Doppelsieg über 50m Freistil. Mit dieser Leistung gewann Jakob natürlich auch die Juniorenwertung. Gleiches gelang ihm über 100m Freistil, offener Bezirksmeister und Bezirksjuniorenmeister. Mit den Staffeln konnten die Jungs vom SVS dieses Jahr, die sonst so überlegene Konkurrenz vom DSW Darmstadt mächtig unter Druck setzen. Bei seinen ersten Bezirksmeisterschaften konnte Christopher Failing einen gesamten Medaillensatz sammeln. Der Medaillenspiegel: offen 2 gold, 3 silber, 2 bronze, jhg: 6 gold, 5 silber, 5 bronze

Die letzten Titelkämpfe vor der Sommerpause waren die Hessischen Meisterschaften der Masters. Nach der erfolgreichen Bilanz im letzten Jahr konnte man sich diesmal über zwei Gold, drei Silber und zwei Bronzemedaillen freuen.

Nach den Sommerferien beginnt die Kurzbahnsaison und damit stehen auch Hessische Meisterschaften auf der Kurzbahn auf dem Programm der SVS Schwimmer. Nach den Erfolgen im Sommer sind alle auf die Leistungen von Jakob und Patrizia gespannt. Über 50m Freistil muss sich Jakob diesmal um nur wenige Hundertstel geschlagen geben. Eine Bronzemedaille sichert er sich über 50m Brust. Patrizia kann ihre Bronzemedaille über 50m Schmetterling nicht verteidigen, wird aber diesmal dritte über 200m Rücken.

Ausflüge

Auch neben dem Schwimmtraining wurde den Schwimmerinnen und Schwimmer einiges geboten. Mit dem Ausflug in die Eissporthalle wurde das Jahr eröffnet, bei dem alle teilnehmenden Kinder mit Eltern und Geschwistern einen schönen Mittag verbrachten.

Die Pfingstfreizeit, die in diesem Jahr nach Bad Ems führte, war wie jedes Jahr das besondere Highlight. Unter dem Motto „Survival- Überleben am Wasser“ verbrachten alle ein ereignisreiches Wochenende. Eine Kanu Tour auf der Lahn , Miniplaybackshow, Workshops, Basteln sind nur einige aufgegriffene Programmpunkte.

Beim oben erwähnten Swim-In konnte unsere Schwimmabteilung wieder einmal eine große Teilnehmergruppe stellen und unsere kleinen Jungs den Preis für das schönste Zelt gewinnen.

Dieses Jahr ging es auch wieder in die Boulderhalle nach Pfungstadt. Die etwas andere Trainingseinheit kam bei allen Kindern super an und der Muskelkater am nächsten tag war vorprogrammiert.

Jahresabschluss wird auch in diesem Jahr der Ausflug ins Frankfurter Rebstockbad sein.

Insgesamt kamen allen Ausflüge und Freizeiten bei allen Teilnehmern sehr gut an, was durch die positive Resonanz und wachsenden Rückmeldungen für die im kommenden Jahr stattfindenden Ausflüge sichtbar ist.


Der Vorstand wünscht allen Schwimmern und ihren Familien frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.

Weitere aktuelle Neuigkeiten

11.02.2018 // Sportberichte

Damen siegen bei 25 von 26 Starts

SVS-Damen gelingt Aufstieg mit Rekordsergebnis Wenn der Geräuschpegel im Schwimmbad während des Wettkampfes mit der Bedeutung eines Schwim... Weiterlesen
06.02.2018 // Organisatorisches

Rosenmontag kein Training für Nachwuchs-, Förder- und Freizeitgruppen

Am Rosenmontag 12.02. findet für die Nachwuchs-, Förder und Freizeitgruppen kein Training statt. Die 1. Mannschaft trainieren regulär. Weiterlesen