13.07.2017 // Schwimmen // Nachrichten
Geschrieben von Lukas Bahle

Auszeichnung mit Gütesiegel des Hessischen Schwimmverbands

SVS ist "Qualifizierte Schwimmschule"

Mindestens jeder zweite Grundschüler in Deutschland kann nicht richtig schwimmen. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Diesem erschreckenden Trend versucht die Schwimmabteilung des SV St. Stephan mit ihrer Schwimmschule entgegenzuwirken.

Für die hervorragende Arbeit zeichnete am 13. Juli 2017 stellvertretend für das Präsidium des Hessischen Schwimmverbandes der Vorsitzende des Bezirk Süd Richard Thürauf die Schwimmabteilung des SV St. Stephan mit dem Gütesiegel "Qualifizierte Schwimmschule" aus. Der SVS ist somit der sechste Verein in ganz Hessen, der die Auszeichnung erhalten hat. Zur Verleihung wurde Thürauf auf dem Vereinsgelände des SV St. Stephan von Geschäftsführer Robert Ehmann, der Abteilungsleitung Patrick Dullin und Lukas Bahle sowie der Leiterin der Schwimmschule Luisa Karl empfangen.

Beim SVS werden Qualitätsstandards eingehalten

Es ist nicht bloß ein formaler Akt, die Auszeichnung würdigt die Arbeit der SVS Schwimmabteilung. Die überreichte Urkunde ist ein Zeichen dafür, dass in der Schwimmschule "qualifiziertes Personal für die Ausbildung verantwortlich" und "die Übungsfläche für die Ausbildung angemessen" ist. Diese Zertifizierung bescheinigt ebenfalls die Achtung der Rechte der Kinder sowie die "weiterführenden Möglichkeiten für die Entwicklung der Schwimmschüler/innen im Schwimmsport". Denn beim SVS werden allen Schwimmschüler/innen ein Platz im Folgekurs bzw. nach erfolgreichem Abschluss der Schwimmschule einen Platz in den Fördergruppen garantiert. Auch DLRG-Experten sind sich einig, das Seepferdchen-Abzeichen reicht nicht aus, um sicher zu schwimmen.

Nicht nur die Anforderungen der qualifizierten Schwimmschule werden nun regelmäßig kontrolliert. Bereis seit 2010 setzt der SVS in seiner Schwimmschule auf das SwimStars®-Konzept des Deutschen Schwimmverbands. Mit seinen drei Zielen Sicherheit, Spaß und Sport bietet es alles was es zum Schwimmenlernen braucht. Außerdem bringt das Konzept einige Vorteile in der Schwimmausbildung. So erhöhen die einheitlichen Gruppen den Lernerfolg und die zahlreichen, schnell erreichbaren Teilziele steigern die Motivation der Schwimmschüler/innen. Zudem können die Eltern den Lernerfolg ihrer Kinder leicht mitverfolgen, denn auch dies wird immer wichtiger. So bewerten die Eltern die Schwimmfähigkeiten ihrer Kinder in der Regel besser als die DLRG-Experten es tun. Der Schwerpunkt des SwimStars® liegt auf technisch richtigem und sicheren Schwimmen. SwimStars® setzt auf Kraul- und Rückenschwimmen als Erstschwimmart, dies ist koordinativ einfacher und ermöglicht, dass Kinder ab 4 Jahre beim SVS mit dem Schwimmen lernen beginnen können.

Wichtig ist sich früh genug anzumelden, da mit Wartezeiten bis zu einem halben Jahr zu rechnen ist. Denn auch wenn die Stadt Griesheim den Vereinen ein Schwimmbad zur Verfügung stellt, ist der limitierende Faktor in der Schwimmausbildung die begrenzte Wasserfläche. Anmelden kann man sich über das Anmeldeformular auf der Internetseite. Bei Fragen wenden Sie sich gerne per Mail an schwimmschule(at)schwimmen.svs-griesheim.de.

ANDF8bSq_DSCN3464.JPG

tnY7aBM5_Urkunde qualifizierte Schwimmschule klein.jpg

Weitere aktuelle Neuigkeiten

11.10.2017 // Sonstiges

Spaß beim Bouldern

22 aktive Schwimmer des SVS Griesheim hatten am 11.10 viel Spaß beim Ausflug in die pfungstädter Boulderhalle. Der Ausflug war von den beiden Jugen... Weiterlesen
08.10.2017 // Organisatorisches

Schwimmbad defekt

Am Montag, den 09.10.2017, finden aufgrund technischer Probleme im Hallenbad keine SwimStars Kurse und Schwimgruppen statt. Die Betroffenen wurden... Weiterlesen